Nvidia RTX 4070 Super: 33 Prozent mehr L2-Cache als gedacht

2 min read

Wenn in Sachen technischen Details „Fehler“ passieren, dann ist das nicht selten negativ. In diesem Fall ist Nvidia aber zum Glück ein kleiner Fehler unterlaufen, der sich sehr positiv auswirkt. Die RTX 4070 Super hat demnach doch noch mal ein wenig mehr auf dem Kasten als auf der CES 2024 angekündigt.

L2-Cache: Fehler in der Vorstellung der RTX 4070 Super

Bei der Vorstellung der RTX 4070 Super ist Nvidia ein kleiner Fehler unterlaufen. Die Werte, die zum Thema L2-Cache für die RTX 4070 Super präsentiert wurden, waren demnach etwas zu schwach.

  • Falsch: 36 MByte L2-Cache mit 504 GB/s
  • Richtig: 48 MByte L2-Cache mit 504 GB/s

RTX 4070 Super damit ungefähr auf dem Niveau der RTX 4070 Ti

Mit dieser kleinen Änderung fällt die Nvidia RTX 4070 Super also noch etwas besser aus und positioniert sich damit in etwa auf dem Niveau der RTX 4070 Ti, die schon eingestellt ist.

Der Abstand zur regulären RTX 4070 wird damit für die RTX 4070 Super noch mal deutlicher.

Übrigens: Zwar waren nur in diesem Zusammenhang die Daten falsch präsentiert auf der CES 2024, aber die dazugehörigen Benchmarks hat das nicht negativ beeinflusst. Diese seien korrekt.

Auf dem Datenblatt auf der Nvidia-Webseite sind die Daten für den L2-Cache bereits korrigiert.

Vergleich zwischen der RTX 4070 Super und RTX 4070

Wer sich noch nicht sicher ist, ob die reguläre Grafikkarte ausreicht oder es die RTX 4070 Super sein soll, findet hier den passenden Vergleich:

  • Chip: AD104-250 in der RTX 4070 und AD104-350 in der Super-Variante
  • CUDA: 5.888 Kerne in der regulären Variante und 7.168 Kerne in der Super-Variante (also 1.280 Kerne mehr = über 21 Prozent)
  • Basis-Takt: 1.920 MHz gegenüber 1.980 MHz in der Plus-Version
  • Boost-Takt: hier gibt es keine Unterschiede, beide Grafikkarten laufen mit 2.480 MHz
  • Speicher: Nach der Änderung von Nvidia bezüglich der RTX 4070 Super sind die Werte (auch der L2-Cache) nun identisch und damit korrekt – 48 MB L2-Cache, 192 Bit sowie 12 GB GDDR6X
  • Leistungsaufnahme: Die Wattzahlen liegen bei 200 und für die Super-Version bei 220 Watt.

Sowohl die reguläre RTX 4070 als auch die RTX 4070 Super sollen beide am Veröffentlichungstermin einen UVP von 659 Euro haben. Die Super-Variante wird ab 17. Januar 2024 verfügbar sein.

Quelle: Wccftech

Maria Lengemann http://www.maria-lengemann.de

Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours