MSI arbeitet am ersten ATX12VO-Motherboard mit AMD AM5-Sockel, auch ein Netzteil ist geplant

2 min read

Hardwareluxx hat MSI besucht, um zu sehen, welche Produkte das Unternehmen für das nächste Jahr geplant hat. Dabei kam unter anderem heraus, dass der Hersteller mehr Unterstützung für den atx12vo-Standard anbieten will. So sind nicht nur kompatible Mainboards für moderne Intel- und AMD-Prozessoren im Gespräch, auch ein eigenes Netzteil wird erwähnt. Allerdings richten sich diese Produkte nach Angaben des Unternehmens vor allem an Systembuilder. Es bleibt also abzuwarten, ob sie auch separat zu kaufen sein werden.

Bei diesem effizienten Standard wird die DC-DC-Wandlung von 12 Volt auf 3,3 und 5 Volt von der Hauptplatine anstelle des Netzteils durchgeführt. Dies ermöglicht es, den bekannten 24-poligen Stecker durch einen kompakteren 10-poligen zu ersetzen. Dieser Anschluss kann durch zusätzliche Stecker unterstützt werden, um Geräte wie z. B. SATA-Speicher anzuschließen. Diese Spezifikation ermöglicht einfachere und damit billigere Netzteile, obwohl atx12vo-kompatible Motherboards teurer sind.

Im Laufe des Jahres 2024 plant MSI die Veröffentlichung des Pro H610M 12VO für Intel lga1700 CPUs, gefolgt vom Pro B650 12VO Wifi für AMD am5 Chips. Bisher gibt es noch keine Mainboards für AMDs Ryzen 7000-Serie, die atx12vo verarbeiten können. MSI verrät auch zu diesem Modell noch nicht viel, außer dem Namen und der Tatsache, dass es „bald erwartet“ wird. Das Gleiche gilt für das MSI 12VO Psu, ein Netzteil, das nicht ganz unerwartet auf den relativ neuen Standard ausgerichtet ist.

Quelle: Hardwareluxx

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours