Spezifikationen ASUS ROG Ally Gaming-Handheld

Estimated read time 2 min read

Der ASUS ROG Ally ist bei einer Teststelle aufgetaucht. Es zeigt, dass der Handheld einen AMD Ryzen 7 7840U-apu erhalten wird. Es wurde bereits angekündigt, dass der Handheld einen AMD-Prozessor erhalten würde, aber das konkrete Modell war noch nicht bekannt.

Das ASUS ROG Ally ist kürzlich bei einer indonesischen Teststelle aufgetaucht, wie die Tech-Website VideoCardz berichtet. Aus den Informationen dieser Stelle geht hervor, dass der Handheld-PC mit AMDs Ryzen 7 7840U-apu ausgestattet sein wird. Dieser Chip verfügt über acht Zen 4 Kerne und eine integrierte Radeon 780M-GPU. Diese Grafikkarte basiert auf der RDNA 3-Architektur und hat 12 Recheneinheiten für insgesamt 768 Stream-Prozessoren. In der Auflistung wird auch erwähnt, dass der Handheld mit 16 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein wird.

Zwei verschiedene Modelle sind unter anderem bei der US FCC gelistet, mit den Produktcodes RC71L und RC71X. Es ist nicht klar, worin die Unterschiede zwischen diesen beiden Varianten bestehen. Möglicherweise handelt es sich um Modelle mit unterschiedlichen Speicher- und Ablagekonfigurationen, obwohl dies noch nicht offiziell bestätigt wurde.

ASUS hat Anfang des Monats seinen ROG Ally Handheld angekündigt. Der Handheld wird einen 7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln, einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Helligkeit von 500 cd/m² haben. Es wird auch Unterstützung für externe Grafikkarten über ASUS‘ ROG XG Mobile System erhalten. Das Unternehmen hat vor kurzem eine RTX 4090-Variante für $2000 veröffentlicht. ASUS hat noch kein Veröffentlichungsdatum oder einen empfohlenen Verkaufspreis genannt. Der Hersteller teilte jedoch kürzlich auf Twitter mit, dass der Handheld bald weltweit erscheinen wird.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours