Nichtinvasive Glukose-Überwachung: Samsungs Pläne zur Galaxy Watch

2 min read

Samsung will sich offenbar mehr und mehr in Richtung Gesundheit und Fitness orientieren, wie auch die neueste Meldung rund um die Pläne zur Galaxy Watch zeigen. Hier spricht Samsung davon, man wolle die nichtinvasive Glukose-Überwachung für die Smartwatch einführen.

Samsungs Ziele im Gesundheitsbereich

Bloomberg berichtet, dass Samsung die nichtinvasive Überwachung des Glukosewertes per Smartwatch einführen möchte. Wann? Das steht thematisch noch nicht im Raum, aber das Ziel ist damit klar.

Für Samsung würde dies tatsächlich einen Durchbruch bedeuten, da es bislang noch keine Smartwatch mit diesem Feature gibt. Der Plan sieht vor, dass die Galaxy Watch sowohl den Glukosespiegel als auch den Blutdruck kontinuierlich überwachen kann.

Übrigens: Wer sich fragt, was „nichtinvasiv“ bedeutet oder wo der Unterschied zwischen Glukose und Blutzucker liegt: Blutzucker ist eine allgemeine Bezeichnung für den Glucose/Glukose-Anteil im Blut. Eine nichtinvasive Glukose/Glukose/Blutzucker-Messung bedeutet, dass kein Pieks in den Finger nötig ist, um etwas Blut zu analysieren.

Beträchtliche Investitionen zeigen Ernsthaftigkeit auf

Wie ernst es Samsung mit diesen Plänen ist, zeigen vor allem die Investitionen, die man schon getätigt hat. Dies ist eine Aussage vom Leiter des Digitalen Gesundheitsteams bei Samsung. Hon Pak hatte sich dabei vor allem auf den Galaxy Ring und allgemein auf Gesundheitsaspekte bezogen, die bei Samsung eine wichtige Rolle einnehmen werden.

Selbst Kopfhörer sollen Health-Funktionen von Samsung bekommen. Möglicherweise finden wir erste Features schon in der nächsten Generation, also den Galaxy Buds 3 Pro. Unter Umständen werden sie im August 2024 vorgestellt.

Wann kommt die Blutzucker-Funktion für die Smartwatch von Samsung?

Dass jemand ein Ziel verfolgt, heißt bekanntermaßen nicht, dass man es auch realisieren kann. Schon für die Galaxy Watch 4 hatte Samsung in etwa etwas Ähnliches geplant und auch Apple investiert viel in die Entwicklung dieser Funktion. Man geht also davon aus, dass zwar die Kursrichtung diesen Weg aufzeigt, es aber durchaus noch eine ganze Weile dauern könnte, ehe tatsächlich Smartwatches dauerhaft den Blutzuckerspiegel messen können.

Quellen: Bloomberg, Samsung

Maria Lengemann http://www.maria-lengemann.de

Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours