Microsoft: Neue Xbox-Hardware-Projekte bestätigt

3 min read

Jez Cordon von Microsoft (WindowsCentral) hat offiziell bestätigt, dass es eine Freigabe gibt für neue Xbox-Hardware-Projekte. Woran man künftig arbeiten würde, verriet er natürlich nicht, aber wir packen einmal den Topf für die Gerüchteküche aus: möglich ist eine neue Xbox-Konsole, ein Xbox-Handheld und auch ein Cloud-Gaming-Stick ist ein weiteres, mögliches Produkt.

Nach der Bestätigung, dass Xbox in den letzten Wochen neue Hardware-Projekte freigegeben hat (und da war auch die Rede von „mehreren“ Projekten), gibt der Windows-Central-Mitarbeiter außerdem an, dass Xbox-Hardware da sei, um bestehen zu bleiben. Der Abschluss-Satz lautete „es gibt auf jeden Fall mehr davon“.

Das macht durchaus neugierig, aber natürlich erfahren wir noch nicht, woran Microsoft und die Xbox-Abteilung arbeitet. Hier ein paar Möglichkeiten.

Neue Xbox-Konsole

Im Oktober 2024 soll es Gerüchten zufolge erst mal einen Refresh für die Xbox Series X geben. Dieser soll angeblich unter dem Codenamen „Brooklin“ entwickelt werden. Es heißt, dass das Gehäuse eher rund wird, der Energieverbrauch um 15 Prozent sinken soll und dass ein Typ-C-USB-Anschluss dabei sein soll. Auch technisch gibt es ein paar Neuerungen, sofern sich die Leaks bewahrheiten.

Eine ganz neue Konsole soll es 2024 dagegen nicht geben. Die Gerüchte besagen, dass die Next-Gen-Xbox im Jahr 2026 auf den Markt kommen könnte. Das wäre dann wohl auch eines der Hauptprojekte, an dem das Xbox-Team arbeitet, wenn es von neuen Xbox-Hardware-Projekten spricht.

Xbox-Handheld

Ein Portable, wie zum Beispiel die Nintendo Switch oder der Asus ROG Ally, könnte ein weiteres Projekt bei Xbox sein. Auch hierzu gibt es schon ein paar Gerüchte, die vor allem dadurch angefacht wurden, dass ein ARM-Betriebssystem entwickelt wird. Laut dem damaligen Leak soll sich das ThinOS vor allem für Handhelds und günstige Geräte eignen. Da es aber noch keinen Xbox-Handheld gibt, fachte das sogleich die Gerüchteküche an und wird jetzt zumindest andeutungsweise bestätigt, dass es möglich wäre.

Die Gerüchte besagen, dass der Handheld aus dem Xbox-Universum vielleicht 2028 auf den Markt kommen könnte.

Cloud-Streaming-Stick

Könnt ihr euch noch an das Projekt „Keystone“ erinner? Es handelte sich um einen offenbar damals geplanten Cloud-Streaming-Stick. Phil Spencer hatte damals aber zu Protokoll gegeben, dass man dieses Projekt aus Kostengründen nicht weiter verfolge. Die Preisspanne, die man sich erhofft hätte, könne man wohl nicht einhalten.

Das war im Jahr 2022. Die Frage ist allerdings, ob man vielleicht Wege gefunden hat, es nun preislich doch zu realisieren? Möglicherweise ist also ein weiteres Hardware-Projekt der besagte Stick. Damals hatte Spencer aber auch angedeutet, dass die Grundidee an sich nicht vom Tisch sei, aber eine Veröffentlichung wohl Jahre entfernt sei. Gut, es sind zwar erst zwei Jahre später, aber wer weiß?

Quelle: Microsoft (Jez Corden), Wario64, X/Twitter, Wall Street Journal

Maria Lengemann http://www.maria-lengemann.de

Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours