Aldi verkauft ab 1. Februar 2024 Gaming-PC für 3.899 Euro: Sinnvoll oder Flop?

4 min read

Ab morgen, dem 1. Februar 2024, ist bei Aldi ein Gaming-PC im Verkauf, der schon jetzt viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ein richtiges Schnäppchen ist der PC mit seinen 3.899 Euro zwar nicht, aber ob es sich um einen guten Deal handelt oder nicht, lässt sich sowieso nur mit Blick auf die genaue Technik herausfinden. Genau hier liegt auch der Knackpunkt am vermeintlichen Glücksgriff. Wer keine Chance hat, sich den PC selbst zusammenzubauen, wird mit dem Aldi-PC glücklich. Für alle anderen gilt: Beim Eigenbau kann man einige hundert Euro sparen, sodass sich das Angebot eher nicht lohnt.

Es kommt wahrlich nicht oft vor, dass im Online-Shop von Aldi ein High-End-Gaming-PC zu finden ist. Aus diesem Grund sind natürlich alle Augen auf das Modell gerichtet, bei dem Gaming-Fans vielleicht einen echten Schnapper erhalten.

Doch so gerne wir das bestätigen möchten, so raten wir zumindest jenen Gamern vom Kauf ab, die in der Lage sind, sich das Schmuckstück auch selbst zusammenzubauen. Dann wäre nämlich eine ordentliche Ersparnis drin.

Verkauf startet um Mitternacht

Der PC hört auf den Namen „ERAZER Gaming PC Enforcer X10 RTX 4090“ und kostet wie schon erwähnt 3.899 Euro. Er wird wie folgt ausgestattet sein:

  • Prozessor: Intel Core i7-14700KF
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 4090 GAMING OC 24G
  • Mainboard: GIGABYTE Z790 AORUS ELITE AX
  • SSD: 2 TB WD_BLACK SN850X NVMe
  • RAM: 64 GB Kingston Fury Beast RGB DDR5
  • Glas-Panel: von In Win
  • Beleuchtung: RGB
  • Wasserkühlung: Alphacool Eisbaer 240
  • Netzteil: Seasonic VERTEX GX-1200
  • Sonstiges: 8-Kanal High-Definition-Audio, Gigabit LAN (100/1000/2500 Mbit/s.), Wi-Fi 6e Gigabit , Raytracing

Auf ein Laufwerk muss man bei diesem Computer allerdings verzichten. Für das Betriebssystem ist die OEM-Version von Windows 11 Home vorinstalliert. Es gibt außerdem eine Testversion (läuft aber nur 30 Tage kostenlos) von Microsoft 365 und McAfee LiveSafe. Dazu kommen zahlreiche Anschlüsse für den etwa 20 Kilo schweren Gaming-PC von Aldi.

Übrigens: Bei Komplett-PCs bei Aldi sind normalerweise auch Maus und Tastatur dabei, aber bei diesem Schmuckstück hat es offenbar trotz des Preises nicht gereicht. Das müssen sich Gamer also separat kaufen.

Ordentlich Leistung – aber ist es den Preis wert?

Dass der Aldi-Gaming-PC einiges auf dem Kasten hat, dürfte durch die obige Liste nun klar sein. Die Frage ist aber, ob das Komplettpaket tatsächlich die knapp 3.900 Euro wert sind. Aktuelle Spiele laufen auf dem Gerät mit Sicherheit und mit Windows 11 als vorinstallierte Version handelt es sich tatsächlich um ein gutes Rundum-Sorglos-Paket. Der Preis ist aber nach wie vor der Knackpunkt, wobei auch zu bedenken ist, dass Aldi für das Komplettset drei Jahre Garantie gibt.

Selbstbauer sparen ein paar hundert Euro

Angenommen, ihr möchtet den Medion Erazer Enforcer X10 selbst nachbauen, dann müsstet ihr euch die Einzelteile individuell erwerben. Dazu ein paar Versandkosten und die eigene Leistung in Form von Zeit und Fingerspitzengefühl.

Wer sich davon nicht abhalten lässt, kann bei der Marke Eigenbau tatsächlich um die 400 Euro sparen. Hierfür würde man sich Folgendes in den Einkaufswagen legen:

  • Prozessor – Intel Core i7-14700KF, 8C+12c/28T, 3.40-5.60GHz, boxed ohne Kühler (BX8071514700KF): ab etwa 414 Euro verfügbar
  • Grafikkarte – GIGABYTE GeForce RTX 4090 Gaming OC 24G, 24GB GDDR6X, HDMI, 3x DP (GV-N4090GAMING OC-24GD): ab etwa 1.900 Euro verfügbar
  • Mainboard – GIGABYTE Z790 AORUS Elite AX: ab etwa 254 Euro verfügbar
  • SSD – Western Digital WD_BLACK SN850X NVMe SSD 2TB, M.2 (WDS200T2X0E-00BCA0): ab etwa 150 Euro verfügbar
  • HDD – Seagate Video 3.5 HDD 2TB, 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000VM003): ab etwa 39 Euro verfügbar
  • RAM – Kingston FURY Beast RGB schwarz DIMM Kit 64GB, DDR5-6000, CL36-38-38, on-die ECC (KF560C36BBEAK2-64): ab etwa 247 Euro verfügbar
  • Glas-Panel – In Win 101 schwarz, Glasfenster: ab etwa 100 Euro verfügbar
  • Wasserkühlung – Alphacool Eisbaer 240 (11285): ab etwa 114 Euro verfügbar
  • Netzteil – Seasonic Vertex GX-1200 1200W ATX 3.0 (Vertex-GX-1200): ab etwa 225 Euro verfügbar
  • Betriebssystem – Microsoft Windows 11 Home 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (KW9-00638): ab etwa 70 Euro verfügbar

Zusammengerechnet ergibt das nach aktuellem Stand ungefähr 3.500 Euro. Dadurch ergibt sich beim Eigenbau etwa eine Ersparnis von 400 Euro. Wobei man fairerweise anmerken muss, das Kleinigkeiten wie die RGB-Beleuchtung dann noch obendrauf kämen. Wer es sich also leicht machen möchte, nicht so sehr auf den Preisunterschied achtet oder schlicht keinen Gamer-PC zusammenbauen kann, der ist mit dem Aldi-Modell durchaus gut beraten.

Quelle: Aldi

Maria Lengemann http://www.maria-lengemann.de

Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours