NAND-Flash-Markt stoppt jahrelangen Rückgang

3 min read

Der NAND-Flash-Markt, der über Jahre hinweg einen kontinuierlichen Rückgang der Einnahmen verzeichnete, erlebt nun eine positive Wende. Nach einem Bericht von Trendforce kam es zu einem signifikanten Anstieg des Cashflows, was auf mehrere Faktoren zurückzuführen ist. Im dritten Quartal stieg der Umsatz mit NAND-Chips um 3 %, und für das vierte Quartal wird ein bemerkenswerter Umsatzanstieg von 20 % prognostiziert. Dieser Aufschwung ist hauptsächlich den umfangreichen Produktionskürzungen und einer gesteigerten Nachfrage zuzuschreiben, die gemeinsam einen spürbaren Einfluss auf den Umsatz ausübten.

Unter den fünf führenden Herstellern von NAND-Flash konnten insbesondere SK hynix (einschließlich Solidigm) und Western Digital mit Umsatzsteigerungen von 11,9 % bzw. 13 % im Quartalsvergleich glänzen. Im Gegensatz dazu verzeichneten Samsung stagnierende Umsätze, während Kioxia und Micron im Vergleich zum Vorquartal Rückgänge von 8,6 % bzw. 5,2 % hinnehmen mussten. Dank der Erfolge von SK hynix, Western Digital und kleineren Herstellern stieg der Gesamtumsatz im dritten Quartal um 2,9 % gegenüber dem zweiten Quartal.

Obwohl der Anstieg im dritten Quartal mit 2,9 % geringer ausfiel als der Anstieg von 7,4 % im zweiten Quartal, deutet Trendforce darauf hin, dass keine Verlangsamung der positiven Entwicklung zu erwarten ist. Das vierte Quartal wird voraussichtlich einen Umsatzanstieg von mindestens 20 % verzeichnen, was auf die Produktionskürzungen bei Samsung und eine erhöhte Nachfrage im PC- und Smartphone-Sektor zurückzuführen ist.

Die Preise für NAND-Chips sind seit Juli gestiegen, was teilweise unabhängig von den Gründen ist. Insbesondere im Oktober und November, die in das vierte Quartal fallen, wurden deutlich höhere Preise festgestellt. Eine Steigerung von 20 % erscheint angesichts der Tatsache, dass der Preis für 512-GB-TLC-Chips seit September, dem Ende des dritten Quartals, um fast 52 % gestiegen ist, fast konservativ.

Für die NAND-Industrie sind dies ermutigende Neuigkeiten, da zuvor befürchtet wurde, dass die außerordentlich niedrigen Preise für Flash-Chips zu finanziellen Schwierigkeiten oder gar Insolvenzen führen könnten. Allerdings stellt diese Entwicklung keine gute Nachricht für Verbraucher dar. Die Preise für SSDs (Solid-State-Drives) sind in den letzten Monaten gestiegen, und es wird erwartet, dass sie weiter ansteigen werden.

Diese positive Entwicklung im NAND-Flash-Markt ist ein Indikator für die sich verändernden Dynamiken in der Technologiebranche. Die erhöhte Nachfrage nach hochleistungsfähigen Speicherlösungen, insbesondere in Bereichen wie Cloud Computing, künstlicher Intelligenz und Big Data, hat zu einer verstärkten Investition in die NAND-Technologie geführt. Unternehmen und Verbraucher sind zunehmend abhängig von schnellen und zuverlässigen Speicherlösungen, was die Nachfrage nach NAND-Flash weiter vorantreibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der NAND-Flash-Markt eine bemerkenswerte Erholung erlebt. Die Kombination aus Produktionskürzungen und einer erhöhten Nachfrage hat zu einem Umsatzwachstum geführt, das sich positiv auf die Hersteller auswirkt, aber gleichzeitig zu höheren Kosten für die Verbraucher führt. Diese Entwicklung unterstreicht die Wichtigkeit von NAND-Flash in der heutigen technologiegetriebenen Welt und deutet auf eine weiterhin dynamische und sich schnell entwickelnde Branche hin.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours