iOS 17: Die neuen Funktionen und Verbesserungen im Überblick

10 min read

iOS 17 markiert den neuesten Fortschritt in Apples Betriebssystem-Technologie für iPhone-Geräte. Mit jeder neuen Version strebt Apple danach, die Benutzererfahrung durch verbesserte Effizienz, neue Funktionen und verbesserte Sicherheitsmaßnahmen zu optimieren. Diese Version verspricht eine Reihe innovativer Veränderungen und Verbesserungen, die sowohl für langjährige iOS-Nutzer als auch für Neulinge im Apple-Ökosystem von Interesse sein werden.

Die Aktualisierung auf iOS 17 bietet Nutzern verbesserte Personalisierungsoptionen und Integrationsmöglichkeiten mit anderen Apple-Diensten und -Geräten. Apple setzt seinen Fokus auf die Interoperabilität zwischen verschiedenen Geräten und Diensten fort, und iOS 17 scheint hier keine Ausnahme zu sein. Mit dieser Version hat das Unternehmen besonderen Wert auf Datenschutz und Benutzerkontrolle gelegt, indem es erweiterte Datenschutzfunktionen einführt, die eine feinere Regulierung der Privatsphäre ermöglichen.

Die Benutzeroberfläche von iOS 17 zielt darauf ab, noch intuitiver und benutzerfreundlicher zu sein. Apple hat es sich zur Aufgabe gemacht, die täglichen Interaktionen mit dem iPhone flüssiger und angenehmer zu gestalten. Dies beinhaltet sowohl die Überarbeitung bestehender Apps als auch die Einführung von neuen, die das Potential haben, die Art und Weise, wie Nutzer mit ihrem Gerät und der digitalen Welt interagieren, zu verändern.

iOS 17 Neuerungen

iOS 17 bringt eine Reihe wichtiger Verbesserungen und Veränderungen, die sowohl die Nutzererfahrung als auch die Sicherheit und Leistung der Gerät verstärken.

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche von iOS 17 hat ein flacheres Design erhalten, das eine verbesserte Lesbarkeit und einfachere Navigation bietet. Tochtergesellschaften von Apple haben das Feedback von Nutzern berücksichtigt und die Benutzeroberfläche entsprechend angepasst.

  • Home Screen: Neugestaltung mit anpassbaren Widgets
  • Benachrichtigungen: Überarbeitete Darstellung und Verwaltungsmöglichkeiten

Leistung

Die Leistung unter iOS 17 ist dank der Optimierung vom Betriebssystemkern deutlich gesteigert worden.

  • App-Geschwindigkeit: Apps öffnen sich bis zu 20% schneller.
  • Akkulaufzeit: Verbessert durch effizientere Energieverwaltung.

Sicherheitsupdates

iOS 17 stellt umfangreiche Sicherheitsupdates bereit, um die Privatsphäre und Daten der Nutzer besser zu schützen.

  • Datenschutz: Neue Einstellungen für eine detailliertere Kontrolle der Datennutzung.
  • Sicherheitspatches: Regelmäßige Updates gegen aktuelle Bedrohungen.

Kompatibilität

iOS 17 steht in puncto Kompatibilität auf dem Fundament der gelebten Tradition, neuere Hardware zu unterstützen, wobei ältere Modelle möglicherweise nicht für das Update qualifiziert sind. Nachstehend eine übersichtliche Darstellung der unterstützten Geräte:

Unterstützte iPhone Modelle:

  • iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max
  • iPhone 13, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max
  • iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max

Apple hat noch nicht bestätigt, ob die iPhone 11-Serie in die Unterstützungsliste aufgenommen wird. Dies hat für Diskussionen innerhalb der Community gesorgt, da diese Modelle noch weitverbreitet sind.

Nicht mehr unterstützt:

  • iPhone X und ältere Modelle

Bei iPads wird iOS 17 durch iPadOS 17 repräsentiert, das eine ähnliche Unterstützungspolitik aufweist. Während die genaue Liste unterstützter iPads noch unter Verschluss ist, wird erwartet, dass jüngere Generationen inklusive des iPad Pro, iPad Air und iPad Mini problemlos die Aktualisierung erhalten können.

Wichtig: Für eine optimale Leistung setzt iOS 17 auf verbesserte Hardware-Anforderungen, wodurch ältere Geräte hinsichtlich Geschwindigkeit und Effizienz beeinträchtigt werden könnten. Nutzer sollten auch beachten, dass bestimmte neue Funktionen möglicherweise ausschließlich für neueste Gerätemodelle verfügbar sind.

Anleitung zur Installation

Zur Installation von iOS 17 auf Ihrem iPhone folgen Sie bitte diesen Schritten:

  1. Voraussetzungen prüfen: Stellen Sie sicher, dass Ihr iPhone mit iOS 17 kompatibel ist. Laden Sie Ihr Gerät auf mindestens 50% Akkuleistung oder verbinden Sie es mit dem Stromnetz.
  2. Datensicherung: Sichern Sie Ihre Daten über iCloud oder Ihren Computer, um persönliche Informationen zu schützen.
    Schritt Beschreibung
    iCloud-Backup Einstellungen > [Ihr Name] > iCloud > iCloud-Backup
    Backup mit dem Computer iPhone mit dem Computer verbinden > iTunes/Finder > Backup
  3. Software-Update starten: Gehen Sie auf Ihrem iPhone zu Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate.
  4. Download und Installation:
    • Tippen Sie auf „Herunterladen und Installieren“.
    • Geben Sie Ihren Code ein, falls erforderlich.
    • Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
  5. Installationsprozess:
    • Während des Vorgangs wird das iPhone neu starten.
    • Ein Fortschrittsbalken zeigt den Installationsverlauf an.
  6. Einrichtung abschließen: Nach der Installation folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.

Hinweis: Die Installation kann je nach Internetgeschwindigkeit einige Zeit in Anspruch nehmen. Nutzer sollten währenddessen keine Unterbrechungen der Internetverbindung oder des Stroms zulassen.

Neue Features

iOS 17 bringt enorme Verbesserungen und Innovationen, insbesondere in den Bereichen der Kamerafunktionen, der Nachrichten-App und der Maps-Integration.

Kamerafunktionen

Die neue Portrait-Beleuchtung ermöglicht es Benutzern, die Lichteffekte auf Fotos in Echtzeit anzupassen, was zu professionelleren Ergebnissen führt. Es gibt auch einen Astrofotografie-Modus, der Langzeitbelichtungen für nächtliche Himmelaufnahmen optimiert.

Nachrichten-App

In der Nachrichten-App ist nun Message Recall verfügbar, was das Zurückrufen von Nachrichten binnen zwei Minuten nach Versand erlaubt. Außerdem führt iOS 17 die Kontextbezogene Inline-Antwort ein, welche das direkte Antworten in Gruppenchats vereinfacht, indem sie spezifische Nachrichten hervorhebt.

Maps-Integration

Die Maps-App unterstützt jetzt Erweiterte Realität für Fußgängernavigation, welche digitale Pfeile und Hinweise in das Live-Kamerabild des Nutzers einblendet. Nutzer können auch von Multi-Stop-Routing profitieren, wodurch sich bis zu fünf Stopps im Voraus planen lassen.

Entwicklerwerkzeuge

Mit der Einführung von iOS 17 erhalten Entwickler verbesserte Werkzeuge, die das Erstellen und Testen von Apps optimieren. Diese umfassen API-Updates, fortschrittliche SwiftUI-Verbesserungen sowie signifikante Änderungen im ARKit.

API-Updates

Die neuen APIs in iOS 17 bieten tiefgreifende Integrationen mit dem Betriebssystem. Ein Beispiel ist die Erweiterung der HealthKit-API, die nun eine bessere Datenabstraktion für Fitness-Apps ermöglicht. Zudem integriert die PhotoKit-API erweiterte Bearbeitungsfunktionen, die Entwickler direkt in ihren Apps nutzen können.

  • HealthKit-API: Erweiterte Gesundheitsparameter
  • PhotoKit-API: Fortgeschrittene Bildbearbeitungsoptionen

SwiftUI-Verbesserungen

SwiftUI wird mit iOS 17 leistungsstärker und flexibler. Es beinhaltet eine verbesserte Datenbindung und erleichtert die Benutzeroberflächenentwicklung, indem es redundanten Code eliminiert. Ein neues Widget-Kit erlaubt es, Widgets schneller zu erstellen, und die Verwendung von neuen View-Modifiern macht die Anpassung von UI-Elementen noch effizienter.

  • Widget-Kit: Beschleunigte Widget-Erstellung
  • Neue View-Modifier: Effiziente UI-Anpassung

ARKit-Änderungen

Mit den Änderungen im ARKit bringt iOS 17 Augmented Reality auf ein neues Niveau. Die Facial Tracking-Funktionen sind verbessert worden, was präzisere Anwendungen im Bereich der Gesichtserkennung erlaubt. Die Motion Capture-Fähigkeiten wurden ebenso erweitert, um Entwicklern zu helfen, immersivere AR-Erlebnisse zu gestalten.

  • Facial Tracking: Verbesserte Gesichtserkennung
  • Motion Capture: Erweiterte Bewegungserfassung

Benutzererfahrung

iOS 17 zielt darauf ab, die Benutzererfahrung mit einer intuitiven Oberfläche und verbesserten Anpassungsoptionen zu optimieren. Die Navigation ist durch die neue Gestensteuerung vereinfacht worden, damit sich Nutzer flüssiger durch Menüs und Anwendungen bewegen können.

Anpassungsfähigkeit ist verstärkt worden, um Nutzern mehr Kontrolle über das Erscheinungsbild und Verhalten von Anwendungen zu geben. Anwender können nun Themen und Icons gemäß ihren Vorlieben personalisieren.

Effizienzsteigerung beim Multitasking ist durch die Einführung eines neuen Split-View-Modus erkennbar. Benutzer können nun einfach zwischen Anwendungen wechseln oder zwei gleichzeitig nutzen:

  • Split-View: Teilen des Bildschirms für zwei Anwendungen
  • Slide Over: Schneller Wechsel zu einer anderen Anwendung

Die Kommunikation wurde durch die Überarbeitung der Nachrichten-App verbessert. Sie bietet nun erweiterte Funktionen, um Gespräche übersichtlicher zu gestalten:

  1. Gruppennachrichten: Bessere Verwaltung von Gruppenunterhaltungen
  2. Mentions: Direkte Ansprache von Personen in Chats

Hinsichtlich der Zugänglichkeit wurden die VoiceOver-Optionen erweitert, um eine noch inklusivere Benutzererfahrung zu schaffen.

Feature Beschreibung
Erweitertes VoiceOver Umfassendere Unterstützung für Sehbehinderungen
Haptisches Feedback Verbessertes Feedback durch taktile Rückmeldungen
Anpassbare Schriftgrößen Ermöglicht das Vergrößern von Texten für eine bessere Lesbarkeit

Die Akkulaufzeit wird effektiv verwaltet durch ein übersichtliches Energiemanagement, welches dem Nutzer einen detaillierten Einblick in den Verbrauch einzelner Anwendungen bietet.

Apple-Dienste

Mit iOS 17 erweitert Apple sein Angebot an integrierten Diensten. Die Nutzer profitieren von einer tieferen Integration und verbesserten Funktionen.

Apple Music hat jetzt personalisiertere Wiedergabelisten und kann Stimmungen sowie Aktivitäten der Nutzer besser erkennen. Neue Künstler und Genres werden durch intelligente Algorithmen vorgeschlagen.

iCloud erhält erweiterte Speicherpläne mit mehr Optionen für die Datensicherung. Die Synchronisation zwischen Geräten ist nun schneller und effizienter.

Apple Maps bietet detailliertere und genauere Kartendaten. Eingeführt wird die Augmented-Reality-Navigation für Fußgänger in ausgewählten Städten.

Dienst Neuerungen
Apple Pay Erweiterung um neue Banken und Karten
Apple TV+ Exklusive Inhalte und eine verbesserte Suche
Siri Verbesserte Spracherkennung und -verarbeitung

Nutzer können zudem besser ihre Abonnements verwalten und haben Zugriff auf Familienfreigabe-Optionen für fast alle Dienste.

Performance-Optimierungen

iOS 17 bringt signifikante Verbesserungen in der Leistung, die darauf abzielen, sowohl die Geschwindigkeit als auch die Effizienz von iPhones zu erhöhen. Mit einer verbesserten Energieverwaltung verspricht das System längere Akkulaufzeiten, insbesondere bei Prozessen im Hintergrund.

CPU und GPU:

  • Effizienzsteigerungen: Optimierungen im Energiemanagement ermöglichen es, dass die CPU und GPU nur dann mit voller Leistung arbeiten, wenn es unbedingt notwendig ist.
  • Thermo-Management: Durch verbesserte Hitzeüberwachung und -kontrolle kann das iPhone auch unter Last länger hohe Leistung behalten, ohne heiß zu werden.

Speichermanagement:

  • Dynamische Speicherallokation: Die Allokation des Arbeitsspeichers wurde optimiert, um aktiven Apps mehr Ressourcen zuzuweisen, während weniger wichtige Prozesse pausiert oder verlangsamt werden.
  • Intelligente Hintergrundaktivitäten: Updates und Synchronisierungen von Apps im Hintergrund erfolgen effizienter, was zu einer geringeren Belastung des Arbeitsspeichers führt.

Netzwerk:

  • Schnellere Verbindungen: Die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit von Wi-Fi- und mobilen Netzwerkverbindungen ist verbessert, was zu schnellerem Laden von Inhalten und reibungsloserer Nutzung führt.

Diese Optimierungen sollen eine spürbare Verbesserung der täglichen Nutzung des iPhone mit sich bringen, indem sie Leistung verbessern, ohne dabei die Akkulaufzeit zu beeinträchtigen.

Datenschutz und Datenmanagement

Mit der Einführung von iOS 17 hat Apple die Datenschutzfunktionen weiter verstärkt. Die Nutzer haben verbesserte Kontrolle über ihre persönlichen Daten, und das Betriebssystem bietet transparentere Datenmanagementtools.

Zugriffsrechte: Nutzer können präzise festlegen, welche Apps Zugriff auf Standort, Fotos und Mikrofon haben. Zudem darf jede App den Zugriff zu Bluetooth, WLAN und anderen Chipsätzen nur mit expliziter Genehmigung ausüben.

  • Datenschutzberichte:
    • Systemweite Sichtbarkeit über App-Zugriffe
    • Erweiterter Bericht über Netzwerkaktivitäten
    • Dokumentation von Zugriffshäufigkeiten auf sensible Daten

App-Transparenz: Der App Store enthält jetzt detaillierte Datenschutzetiketten für jede App, die Aufschluss über die Datensammlungspraktiken geben.

Datensicherheit: iOS 17 stellt sicher, dass die Verschlüsselung von Daten auf dem Gerät und während der Übertragung nach den neuesten Sicherheitsstandards erfolgt. Apple setzt weiterhin auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für iMessage und FaceTime.


Funktion Beschreibung
Sicherer Start Verhindert den Zugriff auf Daten beim Start ohne Passcode
Sicherheitscheck Schnellübersicht und Anpassung von Sicherheitseinstellungen
Passwortmanager Verwaltung und Empfehlungen für starke Passwörter

Datensicherheits-Updates werden auch außerhalb regulärer Software-Updates bereitgestellt, um einen kontinuierlichen Schutz zu gewährleisten. Diese Verbesserungen stärken den Datenschutz und das Datenmanagement im iOS 17 erheblich.

Zubehör und Konnektivität

iOS 17 verbessert die Kompatibilität und Funktionalität verschiedener Zubehörteile. Die Unterstützung für Smart-Home-Geräte wird durch die Integration von Matter, dem neuen Standard für vernetzte Heimgeräte, verstärkt. Dies ermöglicht eine bessere Konnektivität und vereinfachte Steuerung über die Home-App.

AirPods: Nutzer profitieren von einer optimierten Verbindung mit den AirPods, die eine schnellere Audio-Umschaltung zwischen Geräten ermöglicht. Die „Find My“-Funktion für AirPods wurde verbessert, um deren Standortgenauigkeit zu erhöhen.

MagSafe: MagSafe-Zubehör, wie Ladegeräte und Wallets, arbeiten effizienter mit dem neuen Betriebssystem, indem sie verbesserte Verbindungssignale für eine sichere Anhaftung und schnelleres Laden liefern.

Externe Displays: iOS 17 unterstützt höhere Bildwiederholraten und Auflösungen für externe Displays. Dies führt zu einem reibungsloseren Benutzererlebnis, besonders für anspruchsvolle Anwendungen wie Gaming und Videobearbeitung.

Zubehör Beschreibung
Smart-Home-Geräte Erweiterte Steuerung durch Matter-Integration.
AirPods Schnellere Audio-Umschaltung und präzisere „Find My“ Ortung.
MagSafe Verbesserte Verbindungssignale und Ladegeschwindigkeiten.
Externe Displays Unterstützung für höhere Bildwiederholraten und Auflösungen.

USB-C-Zubehör profitiert von der verbesserten Datenübertragungsgeschwindigkeiten und einer größeren Bandbreite, wodurch Peripheriegeräte wie Kameras und Speichergeräte effizienter genutzt werden können.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours