Das Gerät kann nicht gestartet werden: Code 10 – Was tun?

8 min read

Wenn ein Gerät im Geräte-Manager von Windows mit dem Fehlercode 10 gekennzeichnet ist, kann es nicht gestartet werden. Dies kann auf ein Problem mit dem Treiber oder dem Gerät selbst hinweisen. Es gibt mehrere mögliche Lösungen für dieses Problem, einschließlich der Aktualisierung des Treibers oder der Neuinstallation des Geräts.

Eine mögliche Lösung besteht darin, den Computer neu zu starten. Oftmals kann dies als schnelle Fehlerbehebung für viele Computerprobleme betrachtet werden. Starten Sie den Computer einmal neu und überprüfen Sie, ob der Fehlercode 10 im Geräte-Manager verschwunden ist. Wenn nicht, können Sie versuchen, den Treiber für das Gerät neu zu installieren. Es gibt auch Tuning-Tools und Defektprüfungen, die helfen können, das Problem zu lösen.

Wenn alles andere fehlschlägt, kann es notwendig sein, einen professionellen Experten um Hilfe zu bitten. Es ist wichtig, das Problem so schnell wie möglich zu lösen, da es sonst zu weiteren Problemen führen kann.

Überblick über den Fehlercode 10

Fehlercode 10 tritt auf, wenn ein Gerätetreiber nicht gestartet werden kann. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beschädigte oder veraltete Treiber, Hardwareprobleme oder Probleme mit dem Betriebssystem.

Wenn ein Gerätetreiber nicht gestartet werden kann, wird der Fehlercode 10 im Geräte-Manager von Windows angezeigt. Der Geräte-Manager ist ein Dienstprogramm, das in Windows integriert ist und eine Liste aller installierten Geräte anzeigt.

Es ist wichtig, den Fehlercode 10 so schnell wie möglich zu beheben, da er dazu führen kann, dass das betroffene Gerät nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Fehlercode 10 zu beheben, wie zum Beispiel das Aktualisieren oder Neuinstallieren des Gerätetreibers, das Überprüfen der Hardware oder das Durchführen einer Neuinstallation des Betriebssystems.

In den meisten Fällen kann der Fehlercode 10 durch einfache Schritte behoben werden. Es ist jedoch wichtig, vorsichtig zu sein und sicherzustellen, dass die richtigen Schritte ausgeführt werden, um weitere Probleme zu vermeiden.

Ursachen für das Problem

Wenn ein Gerät im Windows-Geräte-Manager den Fehlercode 10 anzeigt, kann dies auf eine Vielzahl von Ursachen zurückzuführen sein. Im Folgenden werden einige der häufigsten Ursachen für das Problem beschrieben.

Veraltete oder inkompatible Treiber

Ein veralteter oder inkompatibler Treiber kann dazu führen, dass ein Gerät im Geräte-Manager den Fehlercode 10 anzeigt. In diesem Fall ist es wichtig, den Treiber des betroffenen Geräts zu aktualisieren. Eine Möglichkeit, den richtigen Treiber zu finden, besteht darin, die Website des Herstellers des Geräts zu besuchen und den neuesten Treiber herunterzuladen.

Hardwarekonflikte

Hardwarekonflikte können ebenfalls dazu führen, dass ein Gerät im Geräte-Manager den Fehlercode 10 anzeigt. Wenn zwei oder mehr Geräte denselben IRQ oder denselben I/O-Port verwenden, kann dies zu einem Konflikt führen. In diesem Fall ist es wichtig, die Hardware-Konfiguration zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Beschädigte Systemdateien

Beschädigte Systemdateien können ebenfalls dazu führen, dass ein Gerät im Geräte-Manager den Fehlercode 10 anzeigt. In diesem Fall ist es wichtig, das System auf beschädigte Dateien zu überprüfen und gegebenenfalls zu reparieren. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, das System-Tool „SFC“ (System File Checker) auszuführen. Dies kann durch Öffnen einer Eingabeaufforderung als Administrator und Ausführen des Befehls „sfc /scannow“ erfolgen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Fehlerbehebung

Wenn ein Gerät nicht gestartet werden kann und der Fehlercode 10 angezeigt wird, gibt es mehrere Schritte, die zur Fehlerbehebung unternommen werden können. Im Folgenden finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Ihnen helfen soll, das Problem zu lösen.

Treiberaktualisierung

Eine der häufigsten Ursachen für den Fehlercode 10 ist ein veralteter oder fehlerhafter Treiber. Um sicherzustellen, dass der richtige Treiber installiert ist, sollte der Benutzer die Website des Geräteherstellers besuchen und den neuesten Treiber herunterladen. Alternativ kann der Benutzer auch den Gerätemanager öffnen, das betroffene Gerät auswählen und den Treiber manuell aktualisieren.

Hardware- und Gerätemanager

Ein weiterer Schritt zur Fehlerbehebung besteht darin, den Hardware- und Gerätemanager zu überprüfen. Der Benutzer sollte sicherstellen, dass das betroffene Gerät ordnungsgemäß angeschlossen ist und dass keine anderen Geräte oder Treiber Konflikte verursachen. Wenn das Gerät noch immer nicht gestartet werden kann, kann es hilfreich sein, es zu deinstallieren und erneut zu installieren.

Windows-Systemüberprüfung

Wenn alle anderen Schritte zur Fehlerbehebung fehlgeschlagen sind, kann der Benutzer eine Windows-Systemüberprüfung durchführen. Dies kann dazu beitragen, Probleme mit dem Betriebssystem zu identifizieren und zu beheben, die möglicherweise den Fehlercode 10 verursachen. Der Benutzer kann die Systemüberprüfung durchführen, indem er die Eingabeaufforderung öffnet und den Befehl „sfc /scannow“ eingibt.

Durch die Durchführung dieser Schritte zur Fehlerbehebung kann der Benutzer in der Regel das Problem mit dem Fehlercode 10 beheben und das betroffene Gerät wieder zum Laufen bringen.

Präventive Maßnahmen

Es gibt einige präventive Maßnahmen, die man ergreifen kann, um das Auftreten des Fehlers „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ zu verhindern. Im Folgenden werden zwei wichtige Maßnahmen erläutert:

Regelmäßige Treiberaktualisierungen

Regelmäßige Treiberaktualisierungen sind ein wichtiger Schritt, um das Auftreten des Fehlers „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ zu verhindern. Veraltete Treiber können zu Konflikten und Fehlern führen, die dazu führen können, dass das Gerät nicht gestartet werden kann. Es ist ratsam, die Treiber mindestens einmal im Monat zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass sie auf dem neuesten Stand sind.

Systemwartung

Eine regelmäßige Systemwartung ist ebenfalls wichtig, um das Auftreten des Fehlers „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ zu verhindern. Eine Systemwartung umfasst die Überprüfung des Systems auf Malware, das Löschen von Junk-Dateien und das Defragmentieren der Festplatte. Eine regelmäßige Systemwartung kann dazu beitragen, dass das System reibungslos läuft und das Auftreten von Fehlern minimiert wird.

Insgesamt können regelmäßige Treiberaktualisierungen und Systemwartungen dazu beitragen, das Auftreten des Fehlers „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ zu minimieren. Es ist wichtig, diese Maßnahmen regelmäßig durchzuführen, um sicherzustellen, dass das System reibungslos läuft und Probleme vermieden werden.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich den Fehler ‚Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)‘ bei einem Netzwerkadapter beheben?

Wenn der Fehler „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ bei einem Netzwerkadapter auftritt, können Sie versuchen, den Treiber des Adapters zu aktualisieren. Gehen Sie dazu in den Geräte-Manager, suchen Sie den Netzwerkadapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie „Treiber aktualisieren“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Was sind die Schritte zur Fehlerbehebung für einen USB-Stick, der den Fehler ‚Code 10‘ anzeigt?

Wenn ein USB-Stick den Fehler „Code 10“ anzeigt, kann ein Neustart des Computers das Problem manchmal beheben. Wenn das nicht hilft, können Sie versuchen, den USB-Controller im Geräte-Manager zu deinstallieren und neu zu installieren. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den USB-Controller und wählen Sie „Deinstallieren“. Starten Sie dann den Computer neu, um den Controller automatisch neu zu installieren.

Was sollte man tun, wenn der WiFi-Adapter den Fehler ‚Code 10‘ aufweist und nicht startet?

Wenn der WiFi-Adapter den Fehler „Code 10“ aufweist und nicht startet, können Sie versuchen, den Treiber des Adapters zu aktualisieren. Gehen Sie dazu in den Geräte-Manager, suchen Sie den WiFi-Adapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie „Treiber aktualisieren“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Welche allgemeinen Methoden gibt es zur Behebung des Fehlers ‚Code 10‘ unter Windows 10 und Windows 11?

Einige allgemeine Methoden zur Behebung des Fehlers „Code 10“ unter Windows 10 und Windows 11 sind das Aktualisieren des Treibers des betroffenen Geräts, das Deinstallieren und Neuinstallieren des Geräts im Geräte-Manager sowie ein Neustart des Computers.

Wie kann ich das Problem ‚Gerät nicht gestartet (Code 10) – fw did not send fw ready notification‘ lösen?

Wenn das Problem „Gerät nicht gestartet (Code 10) – fw did not send fw ready notification“ auftritt, kann es helfen, den Treiber des betroffenen Geräts zu aktualisieren oder das Gerät im Geräte-Manager zu deinstallieren und neu zu installieren. Wenn das nicht hilft, kann es auch helfen, das BIOS des Computers zu aktualisieren.

Was bedeutet der Fehlercode 45 bei einem HP Drucker und wie kann er behoben werden?

Der Fehlercode 45 bei einem HP Drucker bedeutet, dass das Gerät nicht gestartet werden kann. Um das Problem zu lösen, können Sie versuchen, den Druckertreiber zu aktualisieren oder das Gerät im Geräte-Manager zu deinstallieren und neu zu installieren. Wenn das nicht hilft, kann es auch helfen, den Drucker neu zu starten oder das USB-Kabel zu überprüfen.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours