Asus stellt ROG Ally am 11. Mai vor, weitere offizielle Spezifikationen bestätigt

Estimated read time 2 min read

Nach der ersten Enthüllung Anfang April hat Asus angekündigt, dass es am 11. Mai ein Launch-Event für die ROG Ally geben wird. Im Vorgriff auf die offiziellen Spezifikationen und empfohlenen Verkaufspreise der Handheld-Konsole hat der Hersteller bereits weitere Features bekannt gegeben.

So bestätigt Asus, dass sich unter der Haube eine AMD Ryzen Z1-APU mit integrierter RDNA 3-GPU befindet, verrät aber keine Details. Der Chip wird durch ROGs sogenannte Zero Gravity Lösung kühl gehalten, was bedeutet, dass das Ally beim Spielen von anspruchsvollen AAA-Spielen „nie zu heiß wird“.

Das ips-Display mit 1080p-Auflösung und 120Hz Bildwiederholrate unterstützt AMD FreeSync, was Tearing und stotternde Bilder bei fps-Einbrüchen beheben soll. Mit einer Helligkeit von 500 nits soll es auch möglich sein, Spiele beispielsweise im Garten oder auf dem Balkon zu spielen. Darüber hinaus wird es sich um einen Touchscreen handeln, so dass die Nutzer Windows 11 in Kombination mit Joysticks einfach bedienen können.

Mehrere Funktionen, die letzte Woche bekannt wurden, werden ebenfalls erwähnt, darunter die Verwendung von bis zu 16 GB lpddr5-Speicher und einer 512 GB pcie 4.0 SSD. Darüber hinaus wird die Konsole mit einer speziellen Ausgabe der Armoury Crate gepaart sein, die es den Spielern unter anderem ermöglicht, aus verschiedenen Leistungsmodi zu wählen und die RGB-Beleuchtung der Joysticks anzupassen.

Die ROG Ally Keynote findet am Donnerstag, 11. Mai, ab 16:00 Uhr europäischer Zeit statt. Im Anschluss an die Präsentation findet eine Podiumsdiskussion mit Shawn Yen, Roanne Sones und Frank Azor statt, die die Gaming-Abteilungen von Asus, Microsoft und AMD vertreten.

Quelle: Asus

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours