Steam Deck 2: Hardware-Leak deutet Leistung wie bei der PlayStation 5 an

3 min read

Zwar wird es wahrscheinlich noch eine ganze Weile dauern, bis das Steam Deck 2 auf den Markt kommt, doch inzwischen gibt es laut ein paar Leaks Hinweise auf die technische Leistung des guten Stücks. Laut diesen soll es nicht nur mehr Power, sondern auch ein besseres Display und vieles mehr besitzen.

Neue Gerüchte trotz generalüberholter Version

Der Handheld, mit dem Nutzer die Spiele spielen können, die für gewöhnlich nur am PC wirklich gut aussehen, entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit nach seiner Erscheinung zu einem echten Publikumsliebling. Vor nicht einmal drei Monaten brachte der Hersteller Valve erst eine generalüberholte Version des Steam Decks heraus. Das Steam Deck OLED überzeugte vor allem mit einem besseren Bildschirm mit qualitativ hochwertigerer Farbwiedergabe.

Gleichwohl wird bereits über Zukunftsmusik diskutiert. Die Ursache hierfür ist ein vermeintlicher Leak auf Reddit, der sämtliche technischen Eigenschaften beinhaltet, die das voraussichtlich 2026 erscheinende Nachfolgemodell besitzen soll.

Leak verspricht besseren Prozessor und weitere Neuerungen

Was die technischen Eigenschaften angeht, soll das neue Steam Deck vor allem mit einem Zen-4-APU Prozessor von AMD mit sechs Rechenkernen ausgestattet sein. Somit ähnelt der Chip dem, welcher in der PlayStation 5 steckt. Der Arbeitsspeicher kommt auf eine Geschwindigkeit von 8.533 Megahertz. Schon das erste Modell war mit einem speziellen Prozessor-Chip ausgestattet, was sich bei dem Nachfolger wiederholen soll.

Der Bildschirm soll angeblich wieder OLED-Qualität besitzen und eine 900p-Auflösung (1.600 x 900 Pixel) bieten, die auf 90 Hertz kommt.

Was den Preis angeht, soll dieser sich mit der aktuellen Version des Handhelds decken. Geschätzt wird er auf „um die 600 US-Dollar“. Zwar stand dieser Preis bereits beim Erstling in der Kritik, dafür war er jedoch erstaunlich erfolgreich. Insgesamt sind die technischen Eigenschaften denen der PlayStation 5 nicht unähnlich.

Valve unter Druck – die Konkurrenz schläft nicht

Ein Grund dafür, warum Valve aktuell möglicherweise bereits an einem Nachfolger für das Steam Deck arbeitet, besteht wahrscheinlich in der wachsenden Konkurrenz. So brachte Asus zuletzt den ROG Ally auf den Markt, der nicht nur mit einem besseren Display aufwarten konnte, sondern auch mehr Leistung als das Steam Deck besitzt.

Es bleibt jedoch abzuwarten, wie viel Wahrheit man dem aktuellen Leak zugestehen kann. Zwar soll das neue Steam Deck laut Reddit-Post 2026 auf den Markt kommen, eine offizielle Bestätigung hierfür gibt es allerdings nicht. Zuletzt erwähnte der Valve-Designer Lawrence Young gegenüber Rockpapershotgun.com, dass es wohl noch eine ganze Weile dauern wird, ehe das Steam Deck 2 auf den Markt gelangt.

Quelle: Reddit, Valve

Maria Lengemann http://www.maria-lengemann.de

Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

You May Also Like

More From Author

+ There are no comments

Add yours