Startseite » Xbox-First-Party-Spiele: Zukünftig auch für PlayStation?

Xbox-First-Party-Spiele: Zukünftig auch für PlayStation?

Was seine Exklusivtitel angeht, beschreitet Microsoft seit kurzem neue Wege und veröffentlicht einige von ihnen auch für PlayStation und sogar die Nintendo Switch. Der Insider Jez Corden behauptet nun, dass zukünftig wahrscheinlich alle First-Party-Spiele auch für die PlayStation erscheinen werden.

Gerüchte gibt es schon länger

Die Gerüchte verdichten sich seit einiger Zeit, dass Microsoft zukünftig auch die Veröffentlichung seiner First-Party-Spiele auch grundsätzlich für die PlayStation in Erwägung zieht. Innerhalb der Gerüchte fallen beispielsweise Spieletitel wie Forza, Halo oder Gears of War.

Allerdings soll sich das Angebot angeblich auch auf andere Marken ausweiten. Sogar eine Umwandlung von Microsoft in eine Vergleichsplattform wie Steam wäre laut der Gerüchte durchaus denkbar.

Insider Jez Corden liefert mutmaßliche Details

Jez Corden, ein Insider der Szene, behauptet schon seit Monaten, dass bei Microsoft die Strategie zur Vermarktung seiner Spiele verändert wird. Allerdings widersprach er sich dabei meist auch selbst, denn nach kurzer Zeit zog er sämtliche Behauptungen zurück.

Aktuell gibt es seitens ihm die Behauptung, dass sich Microsoft angeblich in einem Status des Wandels befände und dass innerhalb der nächsten Zeit große Veränderungen zu erwarten sind. So mutmaßte er, dass nicht nur sämtliche Xbox-First-Party-Spiele auch für die PlayStation veröffentlicht werden. Ebenso behauptete er, dass Xbox sich zukünftig wie eine Spiel-Plattform vermarkten wird, beispielsweise nach dem Vorbild von Steam. Hierbei nannte er vor allem die Vorteile der besseren Preisverhandlungen, möglichen Sales und es sei insgesamt offener für Entwickler.

Als weiteren Grund sprach er an, dass die Veränderungen auch Vorteile für die Fans mitbringen würden. Denn es würde lediglich nach deren Interesse gehandelt. Hardware gäbe es hingegen nur noch als Nische und spiele keine so große Rolle mehr. Verglichen hat der Insider diesen Zustand mit dem Steam Deck, welches eher als Zusatz gehandhabt wird.

Zuletzt stellte er noch in den Raum, dass sich Xbox wahrscheinlich dahin gehend entwickeln würde, dass sich zukünftig Plattformen wie Steam auf der Xbox installieren ließen und somit auch die bereits gekauften Spiele auf der Konsole gespielt werden könnten.

Von geringerem Hardware-Wachstum und vermeintlichen Monopolen

Doch nicht nur zur Situation von Xbox gab Jez Corden ein mutmaßliches Statement ab. Ebenso behauptete er, dass zukünftig wahrscheinlich nur noch wenig Hardware im Umlauf sei. Xbox leide zudem unter dem Monopol, das Sony innerhalb der letzten Jahre erreicht hätte und wolle sich auf diesem Weg wieder auf dem allgemeinen Markt etablieren.

Generell zeichnete der Insider ein sehr düsteres Bild. Doch wie sich in der Vergangenheit zeigte und auch dieses Mal wieder, sind seine Äußerungen durchaus nur mit Vorsicht zu genießen. Denn schon kurz nach den Meldungen ruderte er erneut zurück und lieferte ein weiteres Statement auf der Plattform X (ehemals Twitter) ab. Er wolle klarstellen, dass es sich bei seinen Aussagen und Informationen um eine persönliche Meinung handle und dass er keinerlei Belege hierfür habe.

So fadenscheinig wie es aktuell erscheinen mag, möglicherweise mag Jez Corden aber mit manchen seiner Äußerungen recht behalten. Denn der Schritt von Xbox in Richtung PlayStation war vor nicht einmal einem Jahr auch lediglich ein Gerücht, welches sich schließlich bewahrheitete. Ebenso wurden bereits einige Äußerungen seitens Xbox getätigt, die den Spielern beinahe Hoffnung auf einen eigenen Handheld machen.

Wie sich die Situation entwickelt, bleibt definitiv abzuwarten. Wie bisher, handelt es sich auch dieses Mal wieder nur um Gerüchte, die Jez Corden ansprach. Zudem Phil Spencer, der Xbox-Chef bereits ankündigte, dass sich an der Exklusivität von Xbox-Spielen auch zukünftig nichts ändern würde.

Quellen: resetera.com, Twitter/X

Written by
Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

Have your say!

0 0

Antwort schreiben

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Zur Werkzeugleiste springen