Startseite » Spekulationen über Ryzen 9000X3D: Kein größerer 3D V-Cache

Spekulationen über Ryzen 9000X3D: Kein größerer 3D V-Cache

Die Standard-Modelle der Serie Ryzen 9000 von AMD sind noch nicht einmal auf dem Markt, da tauchen bereits die ersten Spekulationen über die Serie Ryzen 9000X3D auf, die auf die Spieleleistung optimiert ist. Erwartet wurde ein größerer 3D V-Cache, doch Gerüchten zufolge ist das nicht der Fall.

Bei den Prozessoren der auf Spieleleistung optimierten Reihe Ryzen 9000X3D von AMD, auch bekannt unter dem Namen Granite Ridge-X, wurde ein größerer L3-Cache erwartet. Der zusätzliche gestapelte „stacked“ L3-Cache soll jedoch nicht größer werden als beim Vorgänger. Der zusätzliche Cache soll 64 MB umfassen. Da der zusätzliche Cache für mehr Leistung beim Spielen sorgt, bezeichnet AMD die Prozessoren der Reihe Ryzen 9000X3D als ultimative Gaming-Prozessoren. Wahrscheinlich kommen die Ryzen 9000X3D-Prozessoren etwas früher auf den Markt.

Einige Details zur Serie Ryzen 9000X3D durchgesickert

Die Webseite Wccftech hat aus unbekannten Quellen einige Details zu den Prozessoren der Reihe Ryzen 9000X3D erfahren. Die Glaubwürdigkeit der Gerüchte kann nicht bestätigt werden, doch sind sie realistisch.

Die zusätzliche Kapazität des L3-Caches wird über den 3D V-Cache gewährleistet. Dabei steht das V für vertikal, denn der zusätzliche Cache wird auf die CPU-Chiplets gestapelt. AMD setzte bislang immer nur auf einen von maximal zwei CCDs einen zusätzlichen Cache. Das soll sich auch künftig nicht ändern. AMD arbeitet schon mit Prototypen, bei denen jeder der beiden CCDs mit einem 3D v-Cache ausgestattet ist. Bei der neuen Serie Ryzen 9000X3D ist das jedoch nicht der Fall. Nur ein CCD wird einen zusätzlichen L3-Cache und maximal acht Kerne haben.

Die Threads müssen mit dem 3D V-Cache auf das CCD zugeteilt werden, wie das bereits im Test beim Ryzen 9 7950X3D mit 16 Kernen und dem Ryzen 9 7900X3D mit 12 Kernen erfolgte.

Gleicher Aufbau wie Vorgängerserie Ryzen 7000X3D

Vom Aufbau her sollen die Prozessoren der Serie Ryzen 9000X3D, namentlich Ryzen 7 9800X3D, Ryzen 9 9900X3D und Ryzen 9 9950X3D, der Vorgängerserie Ryzen 7000X3D gleichen.

Ryzen 7 9800X3D hat vermutlich ein CCD und acht Kerne. Der zusätzliche L3-Cache bringt es auf 64 MB. Ryzen 9 9900X3D wird mit 12 Kernen, Ryzen 9 9950X3D mit 16 Kernen erwartet. Sie verfügen wahrscheinlich jeweils über zwei CCDs, aber nur über 64 MB. Möglich wären jedoch 128 MB, wenn beide CCDs einen 3D V-Cache erhielten.

Erweiterte Overclocking-Unterstützung

Die Ryzen 9000X3D-Prozessoren sollen Gerüchten zufolge auch erstmals die volle Unterstützung für das Übertakten, den erweiterten Overclocking-Support, erhalten. Der Ryzen 7 5800X3D konnte nicht übertaktet werden. Bei der Serie Ryzen 7000X3D konnten der Precision Boost Overdrive und der Curve-Optimizer angepasst werden.

Auch die Spannung soll nun anpassbar sein. Bislang waren Overclocking-Optionen nur den Standard-Modellen vorbehalten. Künftig sollen sie auch für die X3D-Modelle verfügbar sein. AMD will die Prozessoren nun auch für diejenigen attraktiv machen, die sich bislang nicht für die X3D-Modelle entscheiden konnten, da das manuelle Overclocking fehlte.

September oder Oktober als Erscheinungsdatum

Im Juli sollen die ersten vier Ryzen-Prozessoren mit einer Zen-5-Architektur vorgestellt werden und dann ab August erhältlich sein. Gerüchten zufolge sollen die Ryzen 9000X3D-Prozessoren schon im September oder Oktober 2024 an den Start gehen.

Quellen: AMD, Wccftech, PCGH, Computer Base, hardwareLUXX

Written by
Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

Have your say!

0 0

Antwort schreiben

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Zur Werkzeugleiste springen