Startseite » Speicherausstattung bei GeForce RTX 5000: Kommt die GPU mit GDDR7-Speicher?

Speicherausstattung bei GeForce RTX 5000: Kommt die GPU mit GDDR7-Speicher?

Die Notebook-GPU GeForce RTX 5000 von Nvidia sorgt für neue Gerüchte. Sie soll angeblich mit einem Speicher vom Typ GDDR7 ausgestattet sein. Weiterhin ist die Rede von sechs verschiedenen GPU-Varianten. Zum Jahreswechsel 2024/25 soll die Grafikkarte auf den Markt kommen.

Gerüchten zufolge wird Nvidia seine neue Notebook-Grafikkarte GeForce RTX 5000 zum Jahreswechsel herausbringen. Über die Grafikkarte sind noch nicht viele Daten bekannt, doch gibt es dafür bereits umso mehr Gerüchte. Wie Dominic Alvieri auf X berichtet, traten im Internet Daten des OEM-Herstellers Clevo aus Taiwan auf, die mit Ransomware entwendet wurden. Eines der Themen dieser Daten ist die Grafikkarte von Nvidia. In den von Dominic Alvieri gefundenen Nachrichten wird nicht explizit darauf hingewiesen, dass es sich um GPUs handelt.

Speicher der Grafikkarten von Nvidia

Das Line-up für dieses Jahr zeigt unter anderem die GeForce RTX 4090, die mit einem 16 GB großen Speicher ausgestattet ist. Der Speicher des Desktop-Modells ist 24 GiB groß. Für Notebooks soll eine solche Speichergröße nicht erreicht werden.

In den Leaks ist auch die neue GeForce RTX 5000 als Topmodell zu sehen. Sie trägt die Kennnummer GN22-X11 und soll einen Speicher in der Größe von 16 GiB haben. Statt des GDDR5X soll künftig ein GDDR7 vorhanden sein.

Weitere Informationen über Speicher

Über die Speicher der GPUs sind noch weitere Informationen im Netz aufgetaucht. Die Variante X9 ist einfacher ausgestattet und soll ebenfalls über einen Speicher mit einer Kapazität von 16 GB verfügen. Noch einfacher ausgestattet ist die GPU X7, deren Speicher eine Kapazität von 12 GiB haben soll. Bei allen drei dort gesichteten GPUs handelt es sich um Nachfolger der RTX 4090 und der RTX 4080 von Nvidia. Nvidia könnte mit den Varianten der RTX 5000 künftig für eine breiter gefächerte Produktpalette sorgen.

Speicher bei den Grafikkarten der Mittelklasse

Der Speicher der Grafikkarten der Mittelklasse, RTX 4070 und RTX 4060, hat eine Kapazität von 8 GiB. Auch für diese Grafikkarten soll es Nachfolgemodelle geben. Als Ersatz sollen GN22-X2, GN22-X4 und GN22-X6 auf den Markt kommen. Auch bei diesen Nachfolgemodellen soll der Speicher eine Kapazität von 8 GiB haben. Es soll sich auch bei diesen Modellen nicht um den Typ GDDR6X, sondern um GDDR7 handeln.

Sind die im Netz aufgetauchten Daten korrekt, könnten alle neuen GPUs mit einem schnelleren Speicher ausgestattet sein. Die Kapazitäten erhöhen sich jedoch nicht, was keinen großen Leistungssprung ermöglicht. Ein Leistungssprung ist nur dann wirklich sinnvoll, wenn auch die Kapazität erhöht wird.

Welche Grafikkarten von Nvidia werden künftig noch verfügbar sein?

Vermutlich bleiben die RTX 4050 und deren Vorgänger RTX 3050 sowie RTX 2050 noch weiterhin auf dem Markt. Allerdings könnte die RTX 2050 künftig bald nicht mehr verfügbar sein.

Quellen: Nvidia, Dominic Alvieri auf X, Clevo, PCGH

Written by
Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

Have your say!

0 0

Antwort schreiben

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Zur Werkzeugleiste springen