Startseite » Moto G84: Motorola-Smarpthone mit Verkaufsverbot wird bei Amazon zum Bestseller

Moto G84: Motorola-Smarpthone mit Verkaufsverbot wird bei Amazon zum Bestseller

Kürzlich berichteten wir vom Verkaufsverbot für Motorola-Smartphones aufgrund eines Urteils gegen Lenovo. Dieser Patentstreit führt nun allerdings dazu, dass Dritthändler wohl mit Anfragen überhäuft werden, solange die Smartphones noch auf dem deutschen Markt zu finden sein werden. Auf der offiziellen Motorola-Webseite sind sie schon verschwunden und es ist davon auszugehen, dass das auch bald für Dritthändler gilt. Bei Amazon dominiert nun allerdings tatsächlich Motorola die Charts.

Normalerweise werden die Charts eher von Samsung- und Apple-Produkten geflutet. Schon ab und zu sind auch andere Hersteller vertreten, wenn es extreme Angebote gibt. Kürzlich war zum Beispiel das Moto G54 auf dem ersten Platz der Verkaufscharts, weil es mit 169 Euro einfach unschlagbar preiswert war. Regulär kostete das Smartphone 199 Euro. Diese 30 Euro führten dann dazu, dass die Charts komplett durcheinander gewirbelt wurden.

Neuer Amazon-Deal eines Motorola-Smartphones

Dieser Coup wurde nun wiederholt, jedoch nicht mit dem gleichen Modell. In den Charts ist derzeit das Motorola Moto G84 zu finden. Es scheint dieses Mal aber nicht am günstigen Preis zu liegen, wie es ganz offensichtlich beim Moto G54 der Fall war.

Es gibt zwar einen Angebotspreis von 264,45 Euro, aber dieser liegt noch höher als bei anderen Händlern im Internet. Amazon hat also nicht das günstigste Angebot, wie es beim Moto G54 der Fall war. Dennoch wird das Mittelklasse-Smartphone derzeit gekauft wie warme Semmeln.

Spannend ist das vor allem aufgrund der Tatsache, dass der Verkauf der Geräte in Deutschland nun eigentlich verboten ist. Derzeit gilt das Verbot aber wohl erst mal nur für Lenovo direkt und noch nicht für Dritthändler. Könnte das bereits der Grund sein, warum Motorola-Smartphones noch schnell gekauft werden, ehe sie vom Markt verschwinden?

Möglich ist auch, dass es mit einem Angebot zusammenhängt, bei dem es 50 Prozent auf eine Internet-Security-Software gibt. Das ist dann kein direkter Rabatt für das Smartphone, aber wer sowieso beides kaufen möchte, spart hier eine Menge.

Zuerst muss ein qualifiziertes Gerät gekauft werden. Von Motorola sind diese Geräte dabei:

  • Motorola moto G84
  • Motorola moto G54
  • Motorola moto G14
  • Motorola edge40 neo
  • Motorola Moto Edge 30 neo

Auch Smartphones von Xiaomi, Sony, Asus und weitere Hersteller gehören zu diesem Angebot. Legt sich jemand nun das Motorola moto G84 in den Einkaufswagen, passiert auf den ersten Blick nichts. Wenn nun aber die Kasse aufgerufen wird, erscheint ein blaues Infofeld, dass sich das Smartphone für einen 50 Prozent Rabatt zum Thema Internet Security qualifiziert.

Das Angebot muss zuerst eingelöst (also das Smartphone bestellt) werden. Der Kauf wird also wie gewohnt durchgeführt. Danach erhält der Käufer per E-Mail einen Rabattcode, sobald das Smartphone verschickt wird. Der Käufer erhält also nicht das Smartphone zum halben Preis, sondern nach der Bestellung einen Rabatt von 50 Prozent auf diese Produkte (beziehungsweise auf ein Produkt aus der Liste):

  • McAfee
  • Norton
  • F-Secure
  • ESET

Womöglich wurde der Hinweis mit den 50 Prozent Rabatt aber auch falsch verstanden und viele Käufer gingen davon aus, dass das Smartphone reduziert sei und nicht die Software im Nachhinein. Was es auch ist: In der Kategorie „Elektronik & Fotos -> Handys & Smarpthones“ ist das Motorola moto G84 noch vor dem Apple iPhone 15 gelistet. Wie lange sich der neue Bestseller halten wird, ist unklar. Derzeit wird zudem angezeigt, dass nur noch 18 Stück auf Lager sind – und Lenovo wird das Gerät wohl nicht nachliefern.

Hierbei handelt es sich jedoch um die 5G-Variante, welches laut Amazon exklusiv nur dort erhältlich ist. Bei Media Markt ist aber das Moto G84 5G ebenfalls gelistet, daher könnte es auch diese Aussage sein, die die Verkäufe in die Höhe treibt.

Quelle: Amazon, Lenovo, Media Markt

Written by
Maria Lengemann ist 37, Gamerin aus Leidenschaft, Thriller-Autorin und Serienjunkie. Sie ist seit 14 Jahren selbstständig und journalistisch auf den Hardware- und Gaming-Bereich spezialisiert.

Have your say!

0 0

Antwort schreiben

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Zur Werkzeugleiste springen